BRIEFE

 

 

K. Kolwitz Abschied und Tod 1923

 

DER LETZTE BRIEF
    BERÜHMTER MENSCHEN

 

Der letzte Brief: der königliche aller Briefe. Sein Aroma ist köstlich.
Was sonst in armseliger Verteilung aus Briefen blüht: Genialität des  Denkens, Glaubens Liebens– im letzten Brief wird er zu einer  Synthese.
Sein  Pathos ist unerhört- aber sein Ethos wächst darüber hinaus.
Beide –Pathos und Ethos –werden aufgenommen in die hohe Stimme einer nie zu entwirrenden Mystik.  
Es ist das Schicksal der letzten Takte der neunten Symphonie, die eingehen in die Seligkeit eines metaphysischen Soprans. ....

 

Ilse  Linden/  Der letzte Brief Eine Sammlung letzter Briefe
Herausgegeben von Ilse Linden /Erschienen bei Oesterheld & Co Verlag
Berlin 1919

 

                           

 

 

 

HANS-JÜRGEN GRAF BLUMENTHAL

1907 - 1944

 

Geboren am 23. Februar 1907 in Potsdam. Hingerichtet am 13. Oktober 1944 in Plötzensee, im Zusammenhang mit den Vorgängen des 20. Juli 1944.

 

Berlin - Plötzensee, den 13. Oktober 1944

Mein innig geliebter Schatz!

Wenn diese Zeilen in Deine lieben, guten Hände kommen, bin ich nicht mehr auf dieser Welt.
Ich bin zum Tode verurteilt, rauche jetzt eine letzte Zigarette und werde in Kurzem hinübergehen in die Ewigkeit, in der wir uns wiederfinden werden, um niemals mehr getrennt zu werden.
Ich nehme mit mir die Dankbarkeit für alles, was Du mir in den vergangenen Jahren gewesen und gegeben hast.
Sei überzeugt, daß ich unser Glück nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt habe. Gott hat es so gefügt und wir müssen es tragen. Tröste Moi, so gut es geht.
Gestern träumte ich, daß Vati in der Tür stände, in Hut und Mantel und sagte: „Komm, mein Junge, es ist Zeit!"

Grüße unsere Kinder. Es ist auch für sie ein schweres Schicksal. Verstehen werden sie alles erst sehr viel später. In Gedanken schließe ich Dich noch einmal ganz fest in die Arme. Bald wird das, was an mir unsterblich ist, immer um Dich und unsere Kinder sein, bis auch Ihr eingeht in das ewige Leben und Du dann aufs Neue untrennbar verbunden bist mit

Deinem Dich innig liebenden
Peter

 

 

 

zurück ;
Startseite
Verzeichnis
___________________________

Literatur: Du hast mich heimgesucht bei Nacht
Abschiedsbriefe und Aufzeichnungen des Widerstandes 1933 -1945
Herausgegeben von Helmut Golwitzer, Käthe Kuhn, Reinhold Schneider