BRIEFE

 

 

K. Kolwitz Abschied und Tod 1923

 

DER LETZTE BRIEF
    BERÜHMTER MENSCHEN

 

Der letzte Brief: der königliche aller Briefe. Sein Aroma ist köstlich.
Was sonst in armseliger Verteilung aus Briefen blüht: Genialität des  Denkens, Glaubens Liebens– im letzten Brief wird er zu einer  Synthese.
Sein  Pathos ist unerhört- aber sein Ethos wächst darüber hinaus.
Beide –Pathos und Ethos –werden aufgenommen in die hohe Stimme einer nie zu entwirrenden Mystik.  
Es ist das Schicksal der letzten Takte der neunten Symphonie, die eingehen in die Seligkeit eines metaphysischen Soprans. ....

 

Ilse  Linden/  Der letzte Brief Eine Sammlung letzter Briefe
Herausgegeben von Ilse Linden /Erschienen bei Oesterheld & Co Verlag
Berlin 1919

 

                           

 

 

SperrFranz

 1878 - 1945

 

Der Gerechten Seelen sind in Gottes Hand und  keine Qual rühret sie an.  
   Weisheit Salom. 3. l

Gesandter

Franz Sperr, geboren am 12. Februar 1878 in Karlstadt/Main, gehörte mit Freiherrn von Redwitz, Graf Redwitz-Marogna und anderen zu den Beratern des Kronprinzen Rupprecht, die, zusammen mit ihrem Hohen Herrn, während des Dritten Reiches eine geheime Widerstandsgruppe bildeten. Seine nahen persönlichen Beziehungen zu den Männern des 20. Juli führten zu seiner Verhaftung, Verurteilung und am 23. Januar 1945 zu seiner Hinrichtung. Seine Verschwiegenheit unter Folterqualen hat zur Rettung des bedrohten Kronprinzen beigetragen. Auf seinem Gedenkstein sind die Worte eingemeißelt: „Er starb durch Henkershand für des Landes Ehre und seiner Bürger Freiheit."

Aus einem Brief an den Sohn

Berlin NW 40, 2. November 1944 Lehrterstraße 3

Liebster Bimbus!

... In den Wochen meiner Haft hat mir eines immer das Herz erwärmt: der Gedanke an die Liebe meiner Eltern für mich, an die Liebe zwischen Deiner Mutter und mir, unsere beiderseitige Liebe zu Dir.
Ganz wirst Du diese erst ermessen, wenn Du selbst Vater bist. Möge Dir dann als gereifter Mann die jetzige Zeit als ein schwerer Traum erscheinen, um so heller Dir das Elternhaus leuchten.
Mögest Du fühlen wie unvergänglich Dich die Vaterliebe umhegt, möge Dir in ihrer großen Güte und Liebe die Mutter lange erhalten bleiben, möge auch sie überwunden und in Dir ein neues Glück gefunden haben. ...

Viel Liebes

Dein Vater

 

zurück ;
Startseite
Verzeichnis
___________________________

Literatur: Du hast mich heimgesucht bei Nacht
Abschiedsbriefe und Aufzeichnungen des Widerstandes 1933 -1945
Herausgegeben von Helmut Golwitzer, Käthe Kuhn, Reinhold Schneider