BRIEFE

 

 

E

Epistel of St Paul with Gloss
c.1150/Oxford

 

 

DER LETZTE BRIEF
    BERÜHMTER MENSCHEN

 

Der letzte Brief: der königliche aller Briefe. Sein Aroma ist köstlich.
Was sonst in armseliger Verteilung aus Briefen blüht: Genialität des  Denkens, Glaubens Liebens– im letzten Brief wird er zu einer  Synthese.
Sein  Pathos ist unerhört- aber sein Ethos wächst darüber hinaus.
Beide –Pathos und Ethos –werden aufgenommen in die hohe Stimme einer nie zu entwirrenden Mystik.  
Es ist das Schicksal der letzten Takte der neunten Symphonie, die eingehen in die Seligkeit eines metaphysischen Soprans. ....

 

Ilse  Linden/  Der letzte Brief Eine Sammlung letzter Briefe
Herausgegeben von Ilse Linden /Erschienen bei Oesterheld & Co Verlag
Berlin 1919

 

                           

 

 

EICHENDORFF  JOSEPH FREIHERR VON

1788 -1857

 

 

An Therese Besserer von Dahlfingen

Meine liebe Therese!

Hoffentlich findet Dich dieser Brief wieder ganz hergestellt. Besserer war gestern hier, und wird Dir mündlich alles bemerkenswerte berichten. Ich will daher nur mit ein paar Worten Dein letztes Briefchen in betreff meiner Abreise von hier beantworten. Du hast vollkommen recht, Rudolf kann unmöglich verlangen, daß ich hier ins Unendliche auf ihn warte. mein Vorschlag wäre daher folgender: 1t Es wäre mir sehr lieb, und der F: B: würden es hoch aufnehmen, wenn Du mich hier abholtest; die Kinder können ja - eventl: unter Annas Aufsicht- im Gasthofe zu Mittag bleiben.  -2t Den Tag der Abholung überlasse ich lediglich Deiner Wahl. Der früheste Termin würde dann wohl der nächste Donnerstag ( der 17 t), der späteste heute über 8 Tage, also der nächste Montag sein, da der F: B: gegen Ende des Monats seine Visitationsreisen antritt. -

.... Schreibe mir doch sogleich, wann Du kommen willst, oder wann Du von Rudolf etwas erfährst.
Und nun lebe unterdes recht wohl, meine liebe Therese, und grüße Besserer und die Kinder herzlichst.

Mit herzlicher Liebe Dein  treuer Vater

J. v. E.

Montag Johannesberg d: 14 t Septb. 57

 

 

 

 

Startseite

VERZEICHNIS
_______________________________
Briefe von Freiherr Joseph von Eichendorff HERAUSG: VON WILHELM KOSCH Verlag  von J. Habbel 1910