BRIEFE

 

 

E

Epistel of St Paul with Gloss
c.1150/Oxford

 

 

DER LETZTE BRIEF
    BERÜHMTER MENSCHEN

 

Der letzte Brief: der königliche aller Briefe. Sein Aroma ist köstlich.
Was sonst in armseliger Verteilung aus Briefen blüht: Genialität des  Denkens, Glaubens Liebens– im letzten Brief wird er zu einer  Synthese.
Sein  Pathos ist unerhört- aber sein Ethos wächst darüber hinaus.
Beide –Pathos und Ethos –werden aufgenommen in die hohe Stimme einer nie zu entwirrenden Mystik.  
Es ist das Schicksal der letzten Takte der neunten Symphonie, die eingehen in die Seligkeit eines metaphysischen Soprans. ....

 

Ilse  Linden/  Der letzte Brief Eine Sammlung letzter Briefe
Herausgegeben von Ilse Linden /Erschienen bei Oesterheld & Co Verlag
Berlin 1919

 

                           

 

 

 

Hauff Wilhelm

1802 -1827
 

 


An Willibald Alexis
(Stuttgart ) 10 November 1827.


Wenn Sie nicht eingefroren sind im Norden, müssen Sie nun wohl zurück sein. Ich schreibe Ihnen leider aus dem Bette, denn ich bin an einem Brustkrampf bedeutend darniedergelegen, doch bin ich auf dem Wege der Besserung. Aus dem Bette schreibt man nur das Nötigste. Also: unser Almanach 1) ist fertig ….. Wenn Sie meine Novelle 2) lesen, so bitte ich, sehen Sie die Meinungen, die ausgesprochen werden, nicht als die meinigen, sondern als Farben der Person an; und danach, wenn Sie rezensieren wollen , rezensieren Sie …. Sie werden die Phantasien und gesammelten Novellen erhalten. Die Vorrede in den Novellen ist an Sie. Nun leben Sie wohl! Lassen sie Ihren treuen Freund bald von sich hören, empfehlen Sie mich der Mittwochgesellschaft und tragen Sie treue Gesinnungen gegen Ihren Sie ( verehrenden )
W. Hauff
___________
1)
Das Taschentuch für Damen f. d. Jahr 1828.
2) Das Bild des Kaisers

Wilhelm Hauff / Eine nach neuen Quellen bearbeitete Darstellung seines Werdeganges mit einer Sammlung seiner Briefe und einer Auswahl aus dem unveröffentlichten Nachlaß des Dichters von Dr. Hans Hofmann Frankfurt a. M. Moritz Diesterweg 1902
 

 

 

 

Startseite

VERZEICHNIS
_______________________________

Wilhelm Hauff / Eine nach neuen Quellen bearbeitete Darstellung seines Werdeganges mit einer Sammlung seiner Briefe und einer Auswahl aus dem unveröffentlichten Nachlaß des Dichters von Dr. Hans Hofmann Frankfurt a. M. Moritz Diesterweg 1902