BRIEFE

 

 

 

DER LETZTE BRIEF
    BERÜHMTER MENSCHEN

 

Der letzte Brief: der königliche aller Briefe. Sein Aroma ist köstlich.
Was sonst in armseliger Verteilung aus Briefen blüht: Genialität des  Denkens, Glaubens Liebens– im letzten Brief wird er zu einer  Synthese.
Sein  Pathos ist unerhört- aber sein Ethos wächst darüber hinaus.
Beide –Pathos und Ethos –werden aufgenommen in die hohe Stimme einer nie zu entwirrenden Mystik.  
Es ist das Schicksal der letzten Takte der neunten Symphonie, die eingehen in die Seligkeit eines metaphysischen Soprans. ....

 

Ilse  Linden/  Der letzte Brief Eine Sammlung letzter Briefe
Herausgegeben von Ilse Linden /Erschienen bei Oesterheld & Co Verlag
Berlin 1919

 

                           

 

 


BRAHMS JOHANNES

1833  -1897

 

An Caroline Brahms

[ Wien ] Poststempel: 29. März 1897
 

Liebe Mutter, Der Abwechslung wegen habe ich mich ein wenig hingelegt und kann daher nur unbequem schreiben. Sonst habe ich keine Angst, es hat sich nicht geändert und wie gewöhnlich habe ich nur Geduld nötig.


Vom Herzen Eurer Johannes


[ Vermerk des Empfängers: Johannes letzte Karte ]1)

______________
1) Johannes Brahms starb in Wien am 3. April 1897

 


 

 

Startseite
Verzeichnis
_
________________________
______________________________
Johannes Brahms Heimatbekenntis In Briefen an seine Hamburger Verwandten
Eingeleitet und herausgegeben von Kurt Stephenson zweite um 74 Briefe vermehrte Auflage
Hoffmann und Campe Verlag Hamburg 1948